Sustainability Everyday

Hallo und herzlich willkommen auf unserem Wiki über alltäglichen nachhaltigen Konsum!

Die Forschungsfragen und Artikel in diesem Wiki wurden von Studierenden der Leuphana-Universität Lüneburg im Rahmen von Co-Working-Wochenenden namens „Thinkathons“ (abgeleitet vom Begriff „Hackathon“) erstellt. Ziel ist es, in Zukunft regelmäßig Thinkathons zu organisieren, damit dieses Wiki (gemeinsam mit der Anzahl an Artikeln) wachsen kann.

Du möchtest nachhaltiger konsumieren, weißt aber oft nicht, wie? Sind beispielsweise in Plastik verpackte Bio-Lebensmittel nachhaltiger als nicht-bio Lebensmittel ohne Verpackung? Und ist der Kauf von Second-Hand-Kleidung dem von (neu produzierter) Fairtrade-Kleidung vorzuziehen?

Dieses Wiki ist eine erste (und fragmentarische) Sammlung an Artikeln, die dir auf deinem Weg zu nachhaltigeren Konsumentscheidungen helfen können.

Die Artikel in diesem Wiki sind nicht gesponsert (und demnach völlig unabhängig) und basieren auf wissenschaftlichen Erkenntnissen. Außerdem werden am Ende eines jeden Artikels (lokale) Handlungsmöglichkeiten vorgestellt, damit du dein neu gewonnenes Wissen direkt in die Praxis umsetzen kannst!

Da es bisher nur einen „Pilot-Thinkathon“ gab, findest du derzeit nur drei Artikel (sowohl in englischer als auch in deutscher Sprache). Möglicherweise stellst du zudem einige Abweichungen zwischen den Artikeln in Bezug auf den Schreib- und Zitierstil fest. Das liegt daran, dass wir uns noch in der experimentellen Phase befinden und dabei Schritt für Schritt dazulernen. Die Artikel sind jedoch wirklich interessant und können dir bei deinen täglichen Konsumentscheidungen helfen. Schau sie dir also gerne an!

Aufgrund der Corona-Pandemie fand unser erster Thinkathon online statt. Dies war eine sehr aufregende Erfahrung, auch wenn anders als ursprünglich geplant. Gerade bereiten wir unseren nächsten, ersten „analogen“ Thinkathon vor und freuen uns auf dieses neue Unterfangen.

Wir freuen uns immer über Feedback dazu, wie dir die Artikel geholfen haben und was wir in Zukunft verbessern können! Am Ende dieser Seite findest du unsere Kontaktdaten.

Die Author*innen

Die Artikel wurden von folgenden Teilnehmenden des Thinkathons recherchiert und verfasst:

Ins Deutsche übersetzt wurden die Artikel von Sonia Ohls.

Das Thinkathon-Team

Hallo! Wir sind das Team hinter diesem Wiki und dem Thinkathon für nachhaltigen Konsum.

Henrik von Wehrden, Dekan der Fakultät für Nachhaltigkeit der Leuphana Universität Lüneburg, hatte die Idee, das Wissen über nachhaltiges Verhalten in verschiedenen Bereichen, welches auf alltägliche Situationen angewendet werden kann,  zu sammeln und in diesem Format zu veröffentlichen.

Obwohl wir nur ein kleines Team von drei Studierenden sind, die 2020 den ersten „Thinkathon für nachhaltigen Konsum“ organisiert haben, haben wir im Laufe des Prozesses Hilfe von verschiedenen Mitarbeitenden der Fakultät erhalten:

Alexa Böckel half uns bei der Gestaltung eines interaktiven und vielseitigen Zeitplans für das Thinkathon-Wochenende. Matteo Ramin teilte hilfreiche Methoden für die Umsetzung des Thinkathons mit uns. Alexa Böckel und Julius Ratgens unterstützen zudem die Teilnehmenden des Thinkathon-Wochenendes bei inhaltlichen Fragen und Herausforderungen rund um das Vorgehen zur Beantwortung der Forschungsfragen. Prabesh Dhakal gab uns Ratschläge zur Gestaltung des Wikis und richtete diese Website für uns ein

Und das sind wir:

sonia

Sonia
Mein Name ist Sonia, ich bin 21 Jahre alt, komme aus Hamburg und studiere Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften. Ich habe mich dafür entschieden, bei dem Projekt mitzuarbeiten, weil mir die Idee gefallen hat, Wissen über alltägliche Nachhaltigkeit auf wissenschaftlich fundierte und kooperative Weise zu kombinieren und zu teilen. Ich hoffe, dass es aufgrund der interdisziplinären Zusammensetzung der Thinkathon-Mitglieder eine Vielzahl von Forschungsfragen geben wird.

carlo

Carlo
Ich bin ein Bachelor-Student der Umwelt- und Politikwissenschaften. Da wir nicht passiv auf Veränderungen warten können, die in einem Top-Down-Ansatz etabliert werden, müssen wir uns meiner Meinung nach darüber informieren, welche Auswirkungen unser Leben hat und wie wir diese Auswirkungen zum Besseren verändern können. Besonders wenn es um den Verzehr von Lebensmitteln geht, bin ich regelmäßig frustriert, weil ich nicht weiß, welche Auswirkungen meine Entscheidungen haben könnten. Ich würde mich freuen, wenn dieses Wiki einigen Menschen dabei helfen kann, die Auswirkungen ihrer Handlungen besser zu verstehen, um bestmöglich zu handeln.

Fine

Fine
Ich bin Fine, 25 Jahre alt und Master-Studentin der Nachhaltigkeitswissenschaften. Der Umgang mit Nachhaltigkeitsproblemen und der Versuch, gemeinsam mit den Menschen um mich herum Wege zu finden, diese zu lösen, ist seit vielen Jahren eine meiner Leidenschaften. Ich organisiere besonders gerne Projekte oder Workshops, bei denen sich auch andere beteiligen können, beispielsweise in den Bereichen Klimaschutz und nachhaltiger Konsum.

Promotional Materials

Wenn du uns dabei helfen möchtest, diese Webseite zu bewerben, nutze gerne folgende Flyer in den sozialen Netzwerken, E-Mailverteilern oder Nachrichtendiensten:

Kontakt

Wir freuen uns über deine Fragen und Anregungen! Du kannst uns unter folgender E-Mailadresse erreichen: fine.boettner@stud.leuphana.de