Nachhaltige Energie

Wie können Menschen in Lüneburg auf die Nutzung und Produktion erneuerbarer Energien umsteigen?

Die Welt ist hungrig nach Energie und unsere Ressourcen sind endlich. Fast alles in unserem täglichen Leben hängt von der Energieversorgung in Form von Strom, Wärme usw. ab. Um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie viel Energie für alltägliche Aktionen verbraucht wird, kannst du dir dieses Video  eines olympischen Radfahrers ansehen, der versucht, mit der Kraft seiner Beine ein Toast zu toasten.

Wir verbrauchen im täglichen Leben verschiedene Arten von Energie: u.a. Strom, Treibstoff für den Transport und Wärme. Dieser Artikel konzentriert sich auf Elektrizität. Informationen zu erneuerbarer Heizung und erneuerbarem Transport findest du in den unten stehenden Ressourcen sowie in den Quellen für diesen Artikel.

Warum ist das Thema wichtig?

Aufgrund der steigenden Bevölkerungszahl und immer mehr Produktkäufen besteht ein Hunger nach immer mehr Energie. Leider ist dieser Hunger für den Planeten mit sehr hohen Kosten verbunden, da der Strom häufig aus Öl, Kohle oder Gas, den sogenannten nicht erneuerbaren Energiequellen, erzeugt wird. Da es auf unserem Planeten nur eine begrenzte Menge dieser Ressourcen gibt, müssen wir über alternative Optionen nachdenken, die uns langfristig unterstützen. Nicht erneuerbare Energiequellen haben ebenfalls enorme negative Auswirkungen auf den Planeten: Durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe wird Kohlendioxid freigesetzt, das direkt mit dem Klimawandel zusammenhängt. Darüber hinaus führt die Gewinnung dieser Ressourcen häufig zu Umweltschäden. Denke beispielsweise an Ölverschmutzungen. Klicke hier, um weitere wissenschaftliche Informationen der Regierung zum Klimawandel zu erhalten. Klicke hier, um einen Artikel über den Klimawandel von National Geographic zu lesen.

Die gute Nachricht ist, dass es bereits viele Lösungen für diese Energieherausforderungen gibt! Die Vereinten Nationen haben sich das globale Ziel gesetzt, den Anteil erneuerbarer Energien bis 2030 zu erhöhen, um fossile Energieträger als nützliche Ressourcen für künftige Generationen zu erhalten und den Klimawandel zu verhindern. Erneuerbare Energiequellen bieten vielversprechende Möglichkeiten, um uns zu einer nachhaltigeren Energieerzeugung zu führen. Energie, die aus Quellen erzeugt wird, welche im Laufe eines Menschenlebens nicht erschöpft sind oder wieder aufgefüllt werden können, wird als erneuerbare Energie bezeichnet. Die häufigsten Beispiele sind Wind-, Solar-, Geothermie-, Biomasse- und Wasserkraft. Weitere Informationen dazu erhältst du im Informationsportal Erneuerbare Energien.

Reduziere deinen Energieverbrauch

Es ist wichtig zu wissen, dass die Reduzierung des Energieverbrauchs der erste und wichtigste Schritt ist, um Geld zu sparen und die Umwelt zu schützen. Hier findest du eine Liste mit Ideen zum Energiesparen und zusätzliche Ressourcen der Stadt Lüneburg. Ein guter nächster Schritt ist, einen Experten zur Durchführung eines Energieeffizienz-Audits zu dir nach Hause einzuladen. Sie könnenSo kannst du zu einem geringen Preis oder sogar kostenlos lernen, wie du viel Energie sparen kannst. Die verbleibende, von dir verbrauchte Energie kann aus erneuerbaren Quellen stammen.

Erneuerbare Energien in Lüneburg

In Lüneburg und Umgebung produzieren wir bereits viel erneuerbare Energie, wie diese Karte zeigt (Klicke dazu auf „Bestand Energieerzeugung“). Bislang stammen jedoch nur 48% unseres Stroms und 10% der Wärme aus erneuerbaren Quellen. Dabei haben wir die Möglichkeit, unsere Energieversorgung in Lüneburg auf 100% erneuerbare Energiequellen umzustellen. Dieser Artikel zeigt, wie.

Interaktive Karte zu erneuerbaren Energiequellen in der Region Lüneburg – Geoportal Landkreis Luneburg.

Du kannst entscheiden, wie hoch die Nachfrage nach erneuerbaren Energien heute ist und ob wir in naher Zukunft mehr Produktionskapazitäten aufbauen werden. Unabhängig davon, ob man sein Haus mietet oder besitzt, hat jeder Haushalt und jedes Unternehmen die Freiheit, sowohl seinen Energieversorger als auch seine Energieprodukte zu wählen. Wenn du die finanziellen Mittel hast, um in erneuerbare Energien zu investieren, gibt es Möglichkeiten, finanziell davon zu profitieren und den Planeten Erde, unser einziges Zuhause, zu schützen.

Was kannst du tun? Sei ein*e Energieheld*in!

Jetzt bist du dran! Als Lüneburger*in hast du das Recht und die Verantwortung, mit jedem Haushalt ein Stück mehr zu einer nachhaltigeren Energieerzeugung und -nutzung beizutragen. Du kannst viele kleine und große Schritte machen und die richtige, zu dir passende Aktionsebene auswählen.

Es ist Zeit für neue Held*innen. Es ist Zeit für Energie-Held*innen! Wie du ein*e Held*in sein kannst? Um ein* neue*r Held*in zu werden, musst du möglicherweise darüber nachdenken, deine Gewohnheiten und Muster – also wie du in deinem täglichen Leben Energie verbrauchst – zu verändern!

Wir haben eine Anleitung erstellt und in drei einfache Ebenen unterteilt. Vielleicht kannst du Level 3 oder höher erreichen?

Energie-Held*innen-Level 1: Ziehe erneuerbare Energien in Betracht

Auf Stufe 1 erkundest du Optionen erneuerbarer Energien für deinen Haushalt.

  • Überprüfe deine Stromrechnung: Welches ist dein Stromversorgungsunternehmen? Welchen Anteil an erneuerbarer Energie verbraucht dein Haushalt? Wenn ein Teil deines Stroms aus Kohle oder Gas stammt, kannst du auf erneuerbare Quellen umsteigen.
  • Informiere dich über die Gründe für die Nutzung erneuerbarer Energien und deine Möglichkeiten in Lüneburg. Es gibt lokale Anbieter sowie nationale Optionen. Auf dieser Webseite findest du weitere Informationen. Du kannst auch deinen bestehenden Energieversorger fragen, ob dieser 100% erneuerbaren Strom anbietet.
  • Erneuerbare Energien müssen nicht unbedingt die teurere Option sein. Verwende einen Taschenrechner, um herauszufinden, was eine Umstellung auf erneuerbare Energien kosten würde.
  • Sprich mit einer*m Expert*in*en der Klimaschutzleitstelle Lüneburg, die*der dich über deine Möglichkeiten in Lüneburg und beim Einstieg in dein Projekt für erneuerbare Energien beraten kann.

Am Ende dieses Levels kannst du entscheiden, ob du zu einer erneuerbaren Option wechseln kannst. 

Energie-Held*innen Level 2: Wechsle zu erneuerbarer Energie

Sobald du die Optionen für den Wechsel zu erneuerbaren Energien erkundet hast, ist es Zeit, noch einen Schritt weiter zu gehen!

  • Wechsle zu 100% erneuerbarer Energie. Frage dazu entweder deine*n aktuelle*n Anbieter*in nach dieser Option oder wechsle dein Energieversorgungsunternehmen, um eine zu 100% erneuerbare Option zu erhalten. Dies ist ganz einfach und dauert etwa 20 Minuten. Hier ist ein lokales Handbuch.
  • Erzähle einer*m Freund*in oder einem Familienmitglied von deinem Wechselerlebnis. Kannst du sie auch überzeugen? Vielleicht kannst du sogar eine Solarparty organisieren (per Videokonferenz), bei der ihr euch treffen könnt, um gemeinsam zu einem Anbieter für erneuerbare Energien zu wechseln. Hier ist eine Hilfestellung, um Freund*innen und Familienmitglieder zu überzeugen.
  • Wirf mal einen Blick in das Klimasparbuch Lüneburg.
  • Rufe deine Bank an und überprüfe deine Altersvorsorge. Enthält diese Investitionen in fossile Brennstoffe? Kannst du zu einer CO2-neutralen Investition wechseln oder hast du die Möglichkeit für Investitionen in erneuerbare Energien?
Am Ende dieses Levels kannst du erwägen, deine eigene erneuerbare Energie zu produzieren.

Energie-Held*innen Level 3: Produziere erneuerbare Energie!

Sobald du alle Energiesparoptionen ab Stufe 2 implementiert hast, ist es Zeit, noch einen Schritt weiter zu gehen. Dies hängt von deinen finanziellen Ressourcen und deiner Lebenssituation ab.

Wenn du die Mittel dazu hast, kannst du in die Erzeugung erneuerbarer Energien investieren:

  • Kleines Budget: Miete oder kaufe ein Solarstrompanel für deinen Balkon, falls du einen hast. Das kostet nur ein paar Euro und du kannst zwischen 50 und 90 Euro pro Jahr sparen. Hier ist eine Bürger-Energie-Genossenschaft dazu.
  • Größeres Budget: Schließe dich einer Genossenschaft für Windenergie an. Hier ist ein lokales Beispiel.

Wenn du dein Haus mietest, überzeuge deine*n Vermieter*in, gemeinsam Strom zu produzieren:

  • In Lüneburg gibt es bereits ein Pilotprojekt.
  • Weitere Informationen zum Mieterstrom Ökostromgibt es hier.

Wenn du deine Immobilie besitzt, kannst du herausfinden, ob es für Sonnenkollektoren oder sogar erneuerbare Wärme geeignet ist:

  • Klimawerk bietet einen einstündigen Beratungstermin für deine Immobilie für 10 Euro an.
  • Solar Check Landkreis Lüneburg bietet ebenfalls eine Beratung an.
  • Wechsle von Öl oder Gas zu erneuerbarer Wärme. Hier gibt es einen öffentlichen Zuschuss.

Für alle:

  • Weitere Ideen findest du in dieser hilfreichen Broschüre.
  • Ziehe in Betracht, einem lokalen Club beizutreten oder politische Maßnahmen zu ergreifen.

Energieheld*innen Level +

Finde heraus, was du sonst noch tun und mit wem du dich noch zusammen tun kannst. 🙂

Vielen Dank!


Zusätzliche Ressourcen

References